Den Firmenumzug genau nach Zeitplan meistern - finden Sie bei Holzapfel Umzug Ihren zuverlässigen Partner!

Vor einem Firmenumzug sind viele Formalitäten zu klären. Finden Sie bei uns Hilfe von Anfang an. Wir unterstützen Sie bei einem einem Firmenumzug (ausgenommen sind Umzüge von Arztpraxen) und kümmern uns um die Abwicklung genau nach Zeitplan. Mithilfe unserer Checkliste finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Punkte, die Sie vor einem Umzug beachten müssen! Beim Umzug selbst übernehmen wie alle Aufgaben für Sie - Vom Packen, über die Montage und der Möbelspedition. Erhalten Sie besten Service aus einer Hand!

Skyline von Hannover

Diese Formalitäten müssen Sie für Ihren Firmenumzug beachten!

1.) Gewerbeamt informieren!

Ein Umzug innerhalb der Stadt des aktuellen Firmensitzes muss beim Gewerbeamt gemeldet werden. Dieses muss eine Gewerbeummeldung vornehmen. Für diese fallen Kosten in Höhe von 20 Euro an. Bei einem Firmenumzug in eine andere Stadt, muss das Gewerbe beim aktuellen Standort abgemeldet werden (kostenfrei), damit es anschließend beim Gewerbeamt des neuen Standorts angemeldet werden kann (15 bis 60 Euro). Eine Gewerbeerlaubnis ist in der Regel bundesweit gültig und muss nicht neu beantragt werden. Eine entsprechende Urkunde muss allerdings dem Gewerbeamt am neuen Firmensitz vorgelegt werden. Gewerbetreibende müssen nach § 14 Abs. 1 GewO des Handelsregisters die Gewerbeämter informieren. Unterlassen Sie dies, stellt das eine Ordnungswidrigkeit dar. In der Regel informiert das Gewerbeamt aber andere Behörden (Arbeitsagentur, Handwerkskammer, IHK, Finanzamt, etc.).

2. Handelsregisteranmeldung vornehmen!

Ist Ihr Unternehmen im Handelsregister eingetragen, ergeben sich zusätzlich Pflichten in Bezug auf die Anmeldung, abhängig von der Rechtsform: - e.K., OHG und KG: Eintragung der aktuellen Hauptniederlassung bzw. des Gesellschaftssitzes
(Ort von dem Geschäfte dauerhaft geleitet werden)
Verlegung der Geschäftsanschrift bedeutet daher auch die Verlegung der Hauptniederlassung!
Diese muss notariell beglaubigt werden vom zuständigen Registergericht.
- UG, GmbH und AG: Sitz und inländische Geschäftsanschrift dürfen hier voneinander abweichen. Die inländische Anschrift muss zwingend im Handelsregister eingetragen werden und muss die Hauptniederlassung sein. Die Änderung der Geschäftsanschrift muss notariell beglaubigt beim Handelsregister eingetragen werden. Es entstehen für diese Vorgänge zwischen 30 und 140 Euro, zusätzlich Notargebühren von 45 bis 500 Euro. Wer eine Nichtanmeldung riskiert, zahlt im schlimmsten Fall 5.000 Euro Strafe!

3. Finanzamt informieren!

Aufgrund eines Zuständigkeitswechsels kommt es zu einer Änderung der Steuernummer, daher muss ein Umzug umgehend dem neu zuständigem Finanzamt gemeldet werden! Die Umsatzsteueridentifikationsnummer bleibt unverändert.

Weitere to do's bei einem Firmenumzug

4.) Sozialversicherungsträger, Berufsgenossenschaft, IHK benachrichtigen!
5.) Mitteilung an Steuerberater und Rechtsanwälte!
6.) Benachrichtigung der Agentur für Arbeit!
7.) Geschäftspapiere anpassen!
Alle Pflichtangaben auf den Geschäftspapieren müssen überarbeitet und angepasst werden. Die Firmenadresse zählt nicht zur Pflichtangabe, muss aber geändert werden, wenn vorher eine Angabe gemacht wurde!
8.) Impressum auf der Firmenseite anpassen!
Das Impressum der Website wird oft vergessen. Hier schicken potenzielle Geschäftspartner ggf. Informationen an Sie!
9.) EORI- Nummer Stammdatenänderung mitteilen
Der Generalzolldirektion muss ein aktueller Auszug aus dem Handelsregister zukommen!

Vereinbaren Sie unverbindlich mit unserer Umzugsfirma einen Termin bei Ihnen vor Ort!

Sind alle Formalitäten geklärt, dann können Sie den Rest in unsere Hand geben! Vereinbaren Sie mit unserer Umzugsfirma direkt einen Termin bei Ihnen vor Ort. Wir prüfen die Aufgaben, die anfallen und erstellen Ihnen auf dieser Basis ein speziell zugeschnittenes Angebot für Ihren Bedarf. Ebenfalls können wir auf Grundlage unserer Besuchs einen Zeitplan erstellen, sodass der Umzug möglichst schnell und reibungslos vonstatten gehen kann. Wir wissen, dass gerade ein Firmenumzug streng getaktet sein muss, damit möglichst wenige Dienstausfälle den laufenden Betrieb beeinträchtigen können. Denn das kostet Geld. Das wollen wir natürlich als kompetente und erfahrene Umzugsfirma vermeiden!